Handwerker und Künstler im Landsknechtstross

Das Landsknechtslager war ein Abbild der damaligen Gesellschaft, auch wenn dort militärische Zucht herrschte, gab es ein ausgeprägtes ziviles Leben. Handwerker aller Berufe und Händler waren dort vertreten und lieferten was gebraucht wurde.
Also viel Platz für Handwerke aller Art: Wer ein Seil braucht um sein Bündel zu schnüren oder wer etwa beim Feldhauptmann eine schriftliche Eingabe machen möchte, findet hier Hilfe. Ein Bogenbauer erklärt die Besonderheiten des auch damals noch gebräuchlichen Langbogens, es wird genäht, ausgebessert, oder eine neue Ledertasche für den Gürtel geschnitten.